OV WELVER
Jahreshauptversammlung des OV am 27.02.2016
Mitglieder-Versammlung am 28. August 2015
Mitgliederversammlung am 17. April 2015

Baumpflanzaktion
Jahreshauptversammlung 2015
Cornelia Plaßmann und Hubert Lutter als Fraktionsmitglieder
Radtour im Oktober
Jahreshauptversammlung 2014
Lokaltermine
Kommentar zur Landtagswahl von Cornelia Plaßmann
Daniela Schneckenburger



Zur Jahreshauptversammlung des OV Welver der Bündnis 90 / Grünen am 27.02.2016...
...hatte sich eine intensive Diskussiionsrunde bei Kilp in Borgeln eingefunden. Man reflektierte gründlich in Ortsvereins- und Fraktionsarbeit über das vergangene Jahr über Erfolge und Misserfolge und fasste Beschlüsse, was in 2016 angefasst werden soll. Wichitge Punkte waren u.a. die Bürgersprechstunde, die Fußgängerampel an der Marktstraße, die Baumpflanzaktion bei Blumroth, die Aktualisierung der Öffentlichkeitsarbeit und die Weiterverfolgung der laufenden Anträge an den Rat.
Mehr darüber schreibt der Soester Anzeiger am 1. März 2016 unter dem Thema:
Turbulentes grünes Jahr


Zur Mitglieder-Versammlung am 28. August 2015...
...präsentierten sich in blendender Laune vor gut besuchter Diskussionsrunde die Funktionsträger der Welveraner Bündnis90/Grünen dem Fotografen: Peter Greune (Kassierer), Francine Greune (OV-Sprecherin), Georg Brill (OV-Sprecher), Cornelia Plaßmann (Ratsfraktion), Hubert Lutter (Ratsfraktion), Petra Haras (Beisitzerin). Wie immer wurden aktuelle Themen lebhaft diskutiert und über wichtige Entscheidungen Beschlüsse gefasst. Der Soester Anzeiger schreibt mehr darüber am 2. September 2015!

Bei der Mitgliederversammlung am 17. April 2015...

...standen aktuelle Themen aus der Welveraner Politik zur Debatte. Zu allen Anträgen gab es einstimmige Beschlüsse, was natürlich auch zur allgemein guten Stimmung beitrug.
Der Soester Anzeiger berichtet am 21.04.2015...

Verein "Straßenbaum" pflanzt 40 Bäume
Am Sonntag, 15. März haben sich die Welveraner Grünen der Baumpflanzaktion des "Vereins Straßenbäume" angeschlossen und 40 alte Apfelsorten zwischen Borgeln und Blumroth gepflanzt. Das war zwar richtig anstrengend, hat aber allen enorm viel Spaß gemacht!
Nun ist die Obstbaum-Allee wieder vollständig und wir haben schon einmal einen wichtigen Punkt in unserem Wahlprogramm mit Leben gefüllt, nämlich unser Vorhaben
"Landschaft ökologisch aufwerten"!

Die öffentliche Jahreshauptversammlung des OV der Grünen in Welver...

...am 23. Januar 2015 war sehr gut besucht! Klar, dass es wieder viel zu diskutieren und zu bereden gab, unter anderem wurde auch ein neuer Ortsvorstand gewählt!
Zum Gruppenfoto stellten sich die "alten" OV-Sprecher Hubert Lutter und Cornelia Plaßmann, die "neuen" OV-Sprecher Georg Brill und Francine Greune, Kassenprüfer Jonas Eickhoff und Beisitzerin Petra Maras.
Hier findet man mehr Informationen über unsere Versammlung!

Der Soester Anzeiger hat am 26. Januar 2015 unsere Pressemitteilung mit einem Foto veröffentlich!



Gut gelaunt, selbstbewusst und voller Zuversicht schauen unsere beiden Fraktionsmitglieder Cornelia Plaßmann und Hubert Lutter in das Jahr 2015!


"Warum in die Ferne schweifen?", fragten sich die Welveraner Grünen, "liegt das Sehenswerte doch so nah." So gestalteten sie ihre Radtour rund um Welver mit "einheimischen" Sehenswürdigkeiten.
Herbtswanderung
Das artenreiche Biotop rund um seine Scheidinger Hofstelle wurde vom Landwirt und Gärtnermeisters Schulte-Bisping kenntnisreich und unterhaltsam beschrieben und gemeinsam erwandert. Der vor beinahe 500 Jahren urkundlich erwähnte bischöfliche Lehnshof - daher auch der Name Bisping = Biskop = Piscopus= Bischof - wurde über die Jahre mit einer Vielzahl unterschiedlicher Baumarten umpflanzt. Darunter befinden sich Exoten wie Mammutbäume oder der absonderliche Kuchenbaum, dessen abgeworfenes Laub nach Bäckerei duftet sowie die Kornelkirsche und, und, und....
Zum Abschluss und zur Stärkung gab es ein selbst gekeltertes Gläschen Holundersaft. Danach ging es bei schönstem Herbstwetter über Flerke, Klotingen, Recklingsen und Berwicke nach Stocklarn. Dort stärkten sich die Radwanderer mit Grillwurst und Apfelkuchen. Somit gut versorgt, radelte man durch die Ahseniederung zum Demeterhof nach Hündligsen. Der stand an diesem Tag interessierten Besuchern offen. Dort konnte man Tierhaltung (Hühner, Schweine, Kühe) in naturnaher Landwirtschaft besichtigen und Produkte direkt vom Erzeuger im Hofladen erwerben.
Eher "zufällig" lagen diese oder jene "Themen" auf dem Weg, die in der kommenden Ratsperiode Beratungs- und Entscheidungsgegenstand sein werden. Sie wurden natürlich ebenso zufällig in Augenschein genommen, um die Entscheidungen dann auf realitätsnahe Grundlagen zu stellen.
Zum Abschluss radelte die ganze Gruppe noch nach Vellinghausen-Eilmsen, um bei fröhlichen Gesprächen und Getränken im Landgasthof Schlotmann die Radtour ausklingen zu lassen. Ein schöner und informativer Herbsttag fand so seinen Abschluss.



Zur Jahreshauptversammlung am 24. Januar 2014...

...waren recht viele Mitglieder der Welveraner Grünen erschienen. Neben den obligatorischen Berichten aus dem Ortsverband, der Fraktion und des Kassenprüfers sowie der Entlastung des Vorstandes war natürlich die Kommunalwahl 2014 ein Thema des Abends. Im Hinblick darauf wurde beschlossen, bis zum 11. Februar Kandidatenvorschläge zu sammeln und am 19. Februar 2014 um 19 Uhr bei einer Mitgliederversammlung in der Gaststätte Kilp in Borgeln ein Redaktionsteam für das Wahlprogramm zu benennen und eine Kandidatenliste zu erstellen. Nach dem offiziellen Teil des Abends saß man noch lange mit viel Spaß in gemütlicher Runde beisammen.
>>> Pressebericht des Soester Anzeigers vom 27.01.2014 <<<



Landtagswahlen NRW 2012


Auch wenn wir in Welver etwa 2,36 % einbüßen mussten, freuen wir uns in erster Linie darüber, dass die rot-grüne Landesregierung nun eine Mehrheit bekommen hat! Immerhin sind wir weiterhin in Welver die drittstärkste Partei!

Wir danken allen Welveranern, die GRÜN gewählt haben!!!


Lokaltermine
Um über Sachverhalte und Probleme von politischen Themen der Gemeinde Welver mitreden zu können, informieren sich die Grünen intensiv direkt vor Ort. Dabei ist es egal, ob es stürmt oder schneit oder die Sonne warm vom Himmel scheint. Hier auf dem Foto begutachten zum Beispiel Cornelia Plaßmann, Bernhard Stellmach und Bernhard Weber in der Nähe von Scheidingen die Trassenführung für den geplanten Alleen-Radweg durch die Gemeinde Welver...



Im Soester Anzeiger vom 11. Mai 2010 gab Cornelia Plaßmann einen Kommentar zu der Landtagswahl NRW 2010 ab!




Diskussion zur Landtagswahl NRW 2010 mit Daniela Schneckenburger
Gute Laune
am 5. Mai!

Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen Daniela Schneckenburger wurde herzlich in Welver begrüßt und in die Mitte genommen von Bernhard Stellmach (OV-Welver), Bernhard Weber (Fraktionsvorsitzender), Cornelia Plaßmann (OV-Vorsitzende) und Werner Liedmann (Landtagskandidat für den Kreis Soest).

Eine gute Bildung ist der entscheidende Baustein für Beruf, Chancengleichheit, Gerechtigkeit, Demokratie und sozialen Zusammenhalt. NRW braucht alle Talente – von Anfang an. Nur so kann das Land gesellschaftlich und wirtschaftlich stärker werden. Nur so schafft NRW Bildungsgerechtigkeit auf Spitzenniveau.

In Welver gehen derzeit mit beim Thema Bildung die Diskussions-Wellen hoch. Liegt doch ein Vorschlag der Verwaltung betreff Schließung der Hauptschule aus Spargründen vor.
Aus diesem Grund hatte der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen die Landtagsabgeordnete Daniela Schneckenburger nach Welver eingeladen. Sie hat die bildungspolitischen Perspektiven unserer Partei dargestellt und im Gespräch mit den Mitbürgern diese auf die Gemeindeebene eingepasst.
Daniela Schneckenburger arbeitete nach dem Studium der Germanistik und evangelischen Theologie als Geschäftsführerin politischer Bildungseinrichtungen und Lehrerin an einer Gesamtschule. Von 2006 bis 2010 war sie Landesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen in NRW. In der Friedens- und Frauenbewegung engagiert ist ihr politischer Schwerpunkt die Sozialpolitik. Weiterhin ist sie als Aufsichtsratsvorsitzende des Dortmunder Konzerthauses und des Klinikums Dortmund tätig. – Ihre Ausbildung und Erfahrung machen sie zu einer gesuchten Referentin in Sachen Bildungspolitik.
Es waren einige Interessierte in die Kupferkanne gekommen, um sich zu informieren und Perspektiven der Bildungsplanung in Welver mit zu diskutieren.

„Wir lassen die Schule im Dorf“
Perspektiven grüner Bildungspolitik

Veranstaltung mit der Landtagsabgeordneten Bündnis 90 / Die Grünen
Daniela Schneckenburger
am 05. Mai 2010 um 19:30 Uhr
in der „Kupferkanne“ an der Bahnhofstraße in Welver

Daniela Schneckenburger
Daniela Schneckenburger, Landesvorsitzende
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

 

 

 

 

nach oben